Fassaden im Vertrieb


Hallo. Mein Name ist Claudia.
Und ich habe sehr lange in meinem Leben eine Fassade gezeigt.

Ein Bild von mir, was gut konsumierbar sein sollte. Es sollte professionell und seriös sein und möglichst keine Diskussionen auslösen. Es war nur auf Eines ausgerichtet: UMSATZ.

Meine Wahrheit heute ist, so ungewöhnlich ich Manchen vielleicht schon erscheine, fernab von Allem, woran die Meisten glauben.

Die Wahrheit ist aber auch, dass das Gros unserer Gesellschaft doch immer noch dieses Bild sehen möchte.

WIR SIND unser ganzes Leben so KONDITIONIERT.

Die Menschen wollen auch Heute Geschäfte mit GEWINNERN machen.

Und ein Gewinner (z.B. Makler) fährt eben ein fettes Auto. Das ist die Uniform einer gesamten Branche. Und jetzt sagt bitte nicht, das ist nicht so. Was geht wirklich in Deinem Unterbewusstsein ab, wenn Du Dein Haus für gut 350.000,—€ verkaufen willst und es kommen 2 Makler: Beide sehr nett und charmant, beide wirklich angenehm. Der eine kommt mit einer Rostbeule, einem zerknitterten Anzug und einem veralteten Haarschnitt und der andere im schicken Tesla, modern-elegant gekleidet und astreinen Unterlagen. Ehrlich?!

Ich könnte heulen, wenn ich daran denke wie viele tolle Leute vom Vertrieb “gefressen” wurden. Sie sind buchstäblich verreckt an dieser verfickten Selbstdarstellung “schaut mal wie erfolgreich ich bin!”, deren man sich kaum entziehen kann. Verschuldet bis oben hin, nur zerborstene Beziehungen – aber mit dem neuen Chayenne und dem teuren Anzug auf das Meeting kommen.
Und dann erzählen mir heute wieder “Neuankömmlinge” in “irgendwelchen Vertrieb”, was sie für ein tolles neues Business haben und blaaaaa. Ich kommentiere das heute nur noch mit: Zieh das Beste (geile Schulungen) für Dich da raus. Punkt.

Vertriebe sind nicht im allgemeinen böse.

Direktvertrieb ist ein geiles Geschäftsmodell das auf alle Fälle seine Berechtigung hat. Es ist nicht gut oder böse.

Derjenige der dieses Modell betreibt sollte nur sehen, dass er das System für sich nutzt, nicht umgekehrt und dass er dann diese Strategie hackt.

Es geht auch nicht darum welches Auto Du fährst und wie Du Dich kleidest. Ich sage lediglich:

LASS DICH NICHT VON DEINER EIGENEN GIER FICKEN!
(sorry an Alle, die gerade „vom Glauben abfallen“)

Glaube nicht was Du siehst. Glaube nicht was man Dir vormachen möchte. Das ist eine Marketing Maschinerie. Mehr nicht.

Versuche Dich da raus zu ziehen. Nutze die Möglichkeiten für Dich – lass Dich nicht benutzen!

Dann gibt es, die die es geschafft haben einen echt guten Lebensstandard zu leben. Ich kenne selbst viele Millionäre, die zwar eine Art Luxus leben aber leer sind. Sie versuchen irgendwie immer wieder sich zu füllen aber schaffen es nicht.

Zum Schluss gibt es noch diejenigen, die Ihren Herzensjob leben möchten, um den Menschen wirklich etwas zu gebe. Die die sich selbst vergessen zu bezahlen und denen es dann irgendwann auch keinen Spaß mehr macht, weil sie zum Sklaven der eigenen Firma geworden sind. Die keinen blassen Schimmer haben, auf was sie sich da eingelassen haben und die nach einem hin geworfenen Strohhalm greifen.

Ich habe zur zweiten Schublade gehört. Millionär war ich (noch) nicht – aber komplett ausgebrannt. Ich habe nach meinem Crash Ausstieg 2016/2017 zwei Jahre gebraucht um überhaupt irgendwie zu mir zu finden.

Ich möchte ergänzen, dass ich 1997 eine Trainerausbildung bei der Jürgen Höller Akademie mit machen durfte, die Weltbesten Trainer erlebte, hunderte Bücher gelesen habe, seit dem mit NLP und dieser ganzen “Erfolgspsychologie” arbeitete und trotzdem einen Burnout mit diversen Krankenhausaufenthalte in 2010 erlebte.

Seit 2019 hat sich meine Wahrheit über das Leben, was wir sind, was die Welt, Gott, und Alles ist verändert. Ich musste diese neuen Energien auch erst einmal verkraften.

Ich kann gut verstehen, dass @Yvonne Marschner schreibt, Sie könnte manchmal weinen – ich auch

Ich lebe heute im PARADIES – my own Paradies.

Und ja, für mich hat es sich auch im Außen manifestiert und es fügt sich jeden Tag weiter und ich schaue verwundert zu, wie die kindliche Kaiserin in Michael Endes „Unendlicher Geschichte“, als sich endlich wieder Alles in sich selbst ergibt.
Aber: Dieses PARADIES- war ERST in mir drin!!! – bevor es nach außen dringen konnte.

Und Du kannst das auch.

P.S.: I love Porsche. Aber weil ich das so will. Weil ich Schönheit Liebe.

Hast Du Fragen oder Kommentare zu den Blogartikeln? Dann kommentiere bitte hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.