Achtung! Falschbestellung! (Law of Attraction)


Vergangene Woche mir etwas passiert, was mir eine ziemliche Lehre sein wird.

Vorgeschichte:
Wie die meisten von Euch wissen, beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema „manifestieren“.


Sprich: wie man aus Gedanken – Realität macht.

In diesem Zusammenhang experimentiere ich auch immer wieder mit einigen „Bestellungen beim Universum“ herum.

Die Theorie sagt unter anderem, dass Geld verdienen nichts mit Geld erarbeiten zu tun hat – und man es sich daher „einfach erlauben“ solle.
Ich habe mir also einen Betrag überlegt, den ich gerne bestellen würde.

So habe ich vor einigen Wochen 50.000,—€ bestellt, die – nicht als Ergebnis meiner Arbeit – zu mir kommen sollten.

Donnerstag Morgen fragt mich mein Freund, ob ich Schecks für andere Freunde an mich nehmen könne, die sie später abholen. Klar – kein Problem, mache ich!

Und die Moral von der Geschichte?

50.000€!

Sie sind zu mir gekommen!

Aber leider nicht mir und leider nicht zum bleiben.

Die Lehre:

Achte ganz genau darauf was und wie Du bestellst! Bestellungen treten ein – aber oft erlaubt sich das Universum einen Spaß mit uns.

Ich fand’s nicht lustig. Aber immerhin hab ich’s bemerkt und DAS war mir wieder ein „teures Seminar“.

Was soll ich jetzt anderes machen – als mitlachen … auch wenn mir eher zum heulen zumute ist.

Hast Du Fragen oder Kommentare zu den Blogartikeln? Dann kommentiere bitte hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.